978-3-426-50485-7.jpg.30208264 Verlag: Knaur TB

Seiten: 400

ISBN: 978-3-426-50485-7

Preis: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Auf dem Heimweg von einer Zechtour macht Polizeiobermeister Kreuthner an einem eisigen Januarmorgen einen grauenvollen Fund. Unter dem Eis des zugefrorenen Spitzingsees entdeckt er die Leiche einer 15-Jährigen. Sie wurde durch einen Stich mitten ins Herz getötet und trägt ein goldenes Brokatkleid. Als man im Mund des Opfers eine Plakette mit einer eingravierten Eins findet, ahnen der ewig grantelnde Polizeiobermeister Kreuthner und sein Chef, Kommissar Wallner, dass dies nur der Anfang einer grauenvollen Mordserie ist.
Der mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnete Autor Andreas Föhr blickt mit seinem außergewöhnlichen Debütroman in mörderisch kalte Abgründe – mitten im idyllischen Oberbayern.

Meine Meinung:

Wie geil war das denn? Habe das Buch in nichtmal 2 Tagen zuende gelesen. Eine super leicht zu lesende und doch spannende Story mit vielen Hintergründen. Von der ersten Seite an ist man direkt in dem Buch drin, man muss nicht erst zig Seiten lesen um einen einstieg zu finden. Ich habe das Buch geliebt, denn trotzdem das Buch ein Kriminalroman ist, musste ich während des lesens trotzdem immer wieder laut loslachen, herrlicher Humor steckt da drin obwohl es ein ernster Fall ist. Das is mal sogut gelungen, immer wieder passende Stellen an denen man einfach lachen muss, ohne das diese Stellen gekünstelt wirken. Ein klares Ende welches vor einigen Wendungen noch einmal umschlägt und nicht wirklich Fragen offen lässt.TOP!!!!!

Copyright für Cover und Klappentext liegt bei dem oben verlinkten Verlag.

Advertisements