352_35177_78665_xxl Verlag: Diana

Seiten: 384

ISBN: 978-3-453-35177-6

Preis: 8,99 Euro

 

Kurzbeschreibung:

Seit neun Jahren hat Sabine nicht mehr an Isabel gedacht. Erst die Einladung zum Klassentreffen beschwört unheilvolle Erinnerungen an die einst beste Freundin wieder herauf, die damals spurlos verschwand. Ausgerechnet das, was an jenem Tag geschah, scheint Sabine vergessen zu haben …

Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel — spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?

Meine Meinung:

Ich bin soeben mit dem Buch fertig geworden und noch wie paralysiert. Erstmal muss ich sagen das sich das Buch wirklich fantastisch flüssig liest. Man liest aus der Sicht von Sabine, dem Hauptcharakter in diesem Buch und über ihre Erinnerungen welche zwar langsam zurückkommen, aber welche Sabine auch immer wieder vor neue Rätsel stellen. Ich war ziemlich bewegt von ihrer Geschichte und ihrem leben und den ganzen Dingen die geschehen sind und noch geschehen werden. Alles ist ausführlich und total bewegend beschrieben. Auch nach den 9 Jahren konnte sie mit dem Fall ihrer einstigen Freundin nicht abschliessen und lässt endlich ihre Erinnerungen, welche allerdings nur in kleinen Teilen zurückkommen, zu. In ihrem jetzigen, neuen Leben geht es auch turbulent zu und man bekommt auch ziemlich schnell 2, 3 verdächtige ins Visier und ich glaubte schon relativ am Anfang zu wissen wer es war und wie es weitergehen wird, aber weit gefehlt denn nicht ist so wie es scheint!! Der Autorin ist es wirklich gelungen die spannung bis zum Schluss zu halten und erst im Epilog bekommt man die Aufklärung, welche dann auch keine Fragen mehr offen lässt…..

Achtung Spoiler

Eine Sache habe ich nicht so richtig verstanden, vielleicht kann mir das jemand erklären der das Buch schon gelesen hat….wie ist es denn zu den Katzennamen des Hausmeisters gekommen, wenn er damit nix zu tun hatte? Doch nur des Alters wegen und weil es ihn beschäftigt hat oder habe ich da im Buch irgendwas verpasst?

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

 

Advertisements