146_26705_109985_xxl Verlag: Heyne

Seiten: 432

ISBN: 978-3-453-26705-3

Preis: 17,99 Euro

 

Kurzbeschreibung:

Sie liebt. Sie lauert. Sie tötet

Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer … Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer geistig gestörten Person und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.

 

Meine Meinung:

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, habe ich ziemlich schnell gemerkt das es wohl der Nachfolger von “Kalte Stille” ist und habe schon überlegt das Buch abzubrechen und zuerst das andere zu lesen, hab es dann aber doch nicht getan und es hat auch nicht gestört, es wurde nicht zuviel über den Vorgänger verrraten und man ist trotzdem gut mitgekommen weil man nicht unbedingt die Dinge aus dem vorhergehenden Buch wissen musste. Ich habe dieses Buch geliebt, es hat so ziemlich alle Gefühle aus einem herausgeholt die man besitzt. Mitleid, Trauer, Angst, Liebe, Hass, Verwirrtheit einfach alles. die Story ist genial, ein Psychothriller vom feinsten. Ich war von der ersten Sekunde gleich gefesselt an das Buch und hatte immer wieder einen anderen Verdacht, andere Vermutungen usw und wurde immer wieder aufs neue schockiert und überrascht. Obwohl mich dieses Buch eigentlich die ganze Zeit über nur schockiert hat und die Spannung manchmal echt unerträglich war. Ab dem letzten drittel hab ich echt stellenweise gezittert, mir wurde übel und ich hatte echt Angst und ein für mich tolles aber unerwartetes Ende hat das Buch perfekt gemacht. Werde jetzt gleich mit “Kalte Stille” starten und hoffe das ich davon genauso begeistert bin.

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

 

Advertisements