254096556_6fc8d029fe Verlag: Bastei Lübbe

 

Seiten: 287

ISBN: 978-3-404-16746-3

Preis: 8,99 Euro

 

Kurzbeschreibung:

Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

 

Meine Meinung:

Das Buch habe ich in 2 zügen durchgelesen. Es geht gleich mit der ersten Seite packend los und ich konnte es nicht mehr weglegen. Am Anfang kamen mir noch ganz kleine Dinge ein wenig unlogisch vor, zum Beispiel das Katrin ihr Kind alleine im Auto gelassen hat obwohl sie es einen Tag zuvor unter Schock gesucht hat als es weggelaufen war ….keine Mutter hätte ihr Kind nach so einem Schock alleine im Auto sitzen lassen. Naja das tut aber nicht wirklich was zu Sache denn trotzdem war Spannung durchgehend garantiert und die Protagonisten waren auch alle glaubhaft und symphatisch. Die Story baut sich immer mehr auf und man versucht die zusammenhänge herzustellen was nicht wirklich gelingt. Denn wie alles zusammenhängt das hätte ich nie gedacht und war mitunter echt geschockt. Das Ende war dann nochmal echt wahnsinn. Schnell aber wahnsinnig aufregend und mit vielen kleinen Schockmomenten ich habe es echt genossen. Leider gab es zwei Enden, eins war schön und eins war furchtbar traurig. Ein Buch, welches man gelesen haben muss!!!

 

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

Advertisements