142_47643_110848_xxl Verlag: Goldmann

 

Seiten: 448

ISBN: 978-3-442-47643-5

Preis: 9,99 Euro

 

Kurzbeschreibung:

Halb ertrunken wird Detective Inspector Vincent Ruiz aus der Themse geborgen und liegt tagelang im Koma. Wieder bei Bewusstsein fängt sein Alptraum allerdings erst an, denn er kann sich an die letzten Wochen nicht erinnern. Sein einziger Anhaltspunkt ist das Foto eines Mädchens: Die kleine Mickey Carlyle war drei Jahre zuvor entführt worden und gilt seither als tot. Mit Hilfe des Psychologen Joe O‘Loughlin gelingt es Vincent, Teile seiner Erinnerung zurückzugewinnen. In ihm wächst der Verdacht, dass Mickey noch lebt und in großer Gefahr schwebt …

 

Meine Meinung:

Ich bin etwas geteilter Meinung. Das Buch geht sehr spannend los, flacht dann aber meiner Meinung nach erstmal ziemlich schnell ab. Zwischenzeitlich hat mich das lesen echt müde gemacht, seltsame Protagonisten sind aufgetaucht und alles hat sich wahnsinnig in die Länge gezogen und das Buch kam mir zwischendrin wirklich endlos vor. Die Story ansich war nicht schlecht, es kam auch immer wieder mal kurz Spannung auf aber richtig mitgefiebert habe ich irgendwie nicht weil die langweiligen und uninteressanten Passagen einfach zu oft und zu lange waren. Das richtig gute war das Ende oder besser gesagt die Enden. Es folgt die so heiss erwartete Aufklärung und man ist entsetzt und versteht auf einmal alles und dann, einige Seiten weiter eine neue, ganz andere Aufklärung und dann noch eine. Das fand ich irgendwie gut und konnte mich mit dem Ende so auch zufriedengeben. Aber Spannungsmomente, mitfiebern und große Gefühle des mitleidens sind hier meiner Meinung nach gänzlich auf der Strecke geblieben.

 

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

Advertisements