351_41044_137560_xxl Verlag: Heyne

Seiten: 480

ISBN: 978-3-453-41044-2

Preis: 9,99 Euro

 

Kurzbeschreibung:

Die Hoffnung lebt – und wird dich zerstören

Gens Tochter kam vor acht Jahren tot zur Welt. Nun steht eine fremde Frau vor ihrer Tür und behauptet, dass sie lebt. Dass alle bei der Geburt Anwesenden gekauft waren, damit jemand Gen ihr Baby wegnehmen konnte. Zunächst hält Gen das für einen geschmacklosen Scherz. Aber etwas in ihr sagt ihr, dass die Frau die Wahrheit sagt, und eine trügerische Hoffnung keimt in ihr auf. Aber wer sollte so etwas tun, falls es tatsächlich wahr ist? Es kann nur jemand aus ihrem engsten Umfeld gewesen sein …

 

Meine Meinung:

Ich war teilweise echt schockiert über die Handlung in diesem Buch. Das lesen hat sofort Spaß gemacht und man ist sofort von der Geschichte gefesselt. Gen schreibt in der “Ich” Version ihre Geschichte und zieht den leser gleich in ihren Bann. Man möchte ihr am liebsten sofort helfen nach ihrem Kind zu suchen und kann sich von der Story nicht mehr losreissen. Das Buch ist flüssig geschrieben und ich habe gleich zu Anfang den einen oder anderen Verdacht gehegt. Aber es kommt hier wirklich Stück für Stück immer mehr auf einen zu- wie eine Lawine die immer stärker wird und kaum ist eine unerwartete Wendung vorbei wartet auch schon die nächste und man ist schockiert über soviel dreistigkeit. Ich konnt mir erst kurz vor der Aufklärung vorstellen wie alles nun gewesen sein könnte und wer nun die restlichen verwickelten Personen sind und war dann am Ende trotzdem schockiert. Der letzte “Brief” hat mich dann echt schockiert, würd zu gern wissen ob genau DAS noch passieren wird.

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

Advertisements