9783426517048.jpg.33321552 Verlag: Knaur

 

Seiten: 400

ISBN: 978-3-426-51704-8

Preis: 14,99 Euro

 

Klappentext:

Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden – aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen – und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.

 

Meine Meinung:

Lange habe ich mich auf das Buch gefreut und hohe Erwartungen gehabt, da mich die anderen Bücher alle total begeistert haben. Ich wurde nicht enttäuscht. Sofort sind einem die “alten” Charaktere wieder vertraut und man liest sich das gesamte Buch durch den altbekannten super Humor und viel Spannung.

Es passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig, eine Frau wird entführt, ein Maibaum spießt ein Auto auf, eine Hexe sorgt für Verwirrung und ein Bestatter wird erschossen. Wallner ermittelt in seiner gewohnten Art und auch Opa Manfred ist natürlich wieder mit von der Partie. Ohne ihn wären die Bücher für mich sowieso unvorstellbar. Wie die ganzen Geschehnisse miteinander zusammenhängen erklärt sich erst nach und nach und war wirklich spannend. Ich hätte nicht gedacht wie das alles zusammenhängt und war bei der Aufklärung kurz echt geschockt. War aber am Ende alles logisch und nachvollziehbar. Super Buch was man gelesen haben muss!

 

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag.

Advertisements