zwetschgendatschikomplott-9783423260442 Verlag: Deutscher Taschenbuchverlag

 

Seiten: 272

ISBN 978-3-423-26044-2

Preis: 14,90

 

Klappentext:

Der Rudi zieht ins Schlachthofviertel und staunt, als ihm eine riesige Krähe einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. In ihrem sechsten Fall ermitteln der Eberhofer und der Rudi im Münchner Rotlichtmilieu – denn der Finger gehörte einer ermordeten Prostituierten. Während der Wiesn sterben weitere Frauen durch eine rätselhafte Mordwaffe …

 

Meine Meinung:

Da hat sich das lange Warten aber wirklich gelohnt. Sofort wird man wieder mit den beliebten bekannten Protagonisten beglückt und auch der Humor kommt wieder nicht zu kurz. Das alte Ehepaar Franz und Rudi wird, nachdem der Rudi einen losen Finger findet, wieder in einen brisanten Fall gestürzt. Nebenbei ist dann aber auch in Niederkaltenkirchen die Hölle los denn dort soll ein Hotel gebaut werden aber das wollen die Oma (jaaa auch die Oma ist natürlich wieder mit dabei ohne sie wäre undenkbar) und noch viele andere aus der Heimat verhindern. Nun muss der Franz sich also nicht nur um seinen neuen Fall mit 3 totan, sondern eben auch noch um seine Heimat kümmern. Mir hat am Anfang ein bisschen die Fortsetzung um Franz und Susi gefehlt aber auch diese kommt im Laufe des Buches und wird seeeehr spannend. Da ist der liebe Franz ein paarmal mehr als geschockt.

Ich habe mich wieder köstlich amüsiert, die Spannung kam auch nicht zu kurz und alle wichtigen Leute waren wieder so wie man sie mag mit dabei! Klasse würde ich immer wieder lesen und kaufen!

Copyright für Cover und Kurzbeschreibung liegen bei oben genannten Verlag

Advertisements